Robuste binäre Audiomerkmale

Der Audio-Fingerprint, der eine zentrale Funktion bei der Identifikation automatisch eingespielter Anrufe hat, wurde weiterentwickelt. Er besteht nun aus einer Folge von 20-Bit Vektoren, die eine effiziente indexbasierte Suche ermöglichen. Die einzelnen Merkmalsvektoren sind ausreichend robust, so dass Einwegfunktionen zum Schutz gegen eine potentielle Rekonstruktion der Audio-Inhalte verwendet werden können.

Veröffentlicht unter Info | Comments Off on Robuste binäre Audiomerkmale

Projekt über Wählziffern-Extraktion

Am 18.10.2011 wird das Studienprojekt Wählziffern-Extraktion und -Verwertung aus RTP-Strömen unter Verwendung des passiven SIP/SDP Stacks callx von Herrmann Stünz präsentiert. Es wurde eine Funktionalität entwickelt, die es dem Angerufenen ermöglicht, unerwünschte SPAM Anrufe durch Drücken einer Taste zu markieren. Die Ziffern werden als DTMF-Töne direkt aus dem RTP-Strom extrahiert und einem Call zugeordnet. Die Ergebnisse können im VIAT-Projekt zur Vorselektion von Anrufern verwendet werden.

Veröffentlicht unter Info | Comments Off on Projekt über Wählziffern-Extraktion

Masterarbeit über signalisierungsbasierte Verfahren

Am 29.9.2011 hat R. Marjianto die Masterarbeit Entwicklung und Integration von signalisierungsbasierten Verfahren zum Schutz vor Telefon-SPAM vorgestellt, die im Rahmen des VIAT-Projekts entstanden ist.

Herr Marjianto hat verschiedene Verfahren der SIP-Signalisierungsanalyse untersucht sowie Software zur Datenbeschaffung und Analyse entwickelt und in den SIP-Server SER (Kamailio) integriert. Die Ergebnisse können im VIAT-Projekt zur Vorselektion auffälliger Anrufer verwendet werden.

Veröffentlicht unter Info | Comments Off on Masterarbeit über signalisierungsbasierte Verfahren

Projekttreffen im Juni 2011

Zum Projekttreffen am Di. 21.6. in der Fachhochschule Köln präsentierte Herr Julian Strobl seine Master-Thesis: Entwicklung einer effizienten Suchmethode zur Identifikation von Sprachdaten und Integration in ein System zur Abwehr von Telefon-SPAM.

Anschließend wurde über den Stand des Projekts, die laufenden Arbeiten und die weiteren Ziele im dritten Projektjahr diskutiert.

Bereits im letzten Jahr konnte ein lauffähiger Prototyp (Rel. 1) implementiert werden, über den Herr Lentzen vor wenigen Tagen auf der IEEE ICC Konferenz 2011 berichtete. Durch die Entwicklung einer effizienten indexbasierten Suchmethode zum Vergleich von Audio-Sprachdaten durch Herrn Strobl kann die Leistungsfähigkeit mit Rel. 2 deutlich gesteigert werden. Wichtige Beiträge für den VIAT Prototyps leisteten auch Herr Grutzek mit einem weiterentwickelten Audio-Fingerprint und Herr Mainka mit der VoIP Gesamtintegration.

Veröffentlicht unter Info | Comments Off on Projekttreffen im Juni 2011

Effiziente Suchverfahren

Mit einem indexbasierten Suchverfahren konnte die Geschwindigkeit bei der Suche nach eingespielten Spam-Anrufen deutlich gesteigert werden. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden von Julian Strobl auf der Konferenz DAGA 2011 in Düsseldorf vorgestellt.

Veröffentlicht unter Info | Comments Off on Effiziente Suchverfahren